Ein Ort, der immer einen Platz in unserem Herzen haben wird

Den Monat Oktober verbringen wir auf der Insel Koh Chang. Wir sind wieder einmal in Thailand. Koh Chang mit einer Fläche von 429km2 liegt nahe zur Grenze von Kambodscha in der Provinz Trat. Sie besteht im Landesinnere aus einem dichten Regenwald, dem Nationalpark Mu Ko Chang, und nur der Küste entlang finden sich immer mal wieder kleine Dörfer mit tollen Stränden. 

Über Workaway haben wir Tina, ursprünglich aus Deutschland, kennengelernt. Seit vielen Jahren lebt sie auf Koh Chang und hat die Non-profit-Organisation Happy Dogs Koh Chang im Jahre 2012 gegründet. 

Tag für Tag kümmert sie sich liebevoll um die Strassenhunde. Schätzungsweise bis zu 3000 Strassenhunde leben auf Koh Chang. Die genaue Zahl ist schwierig zu eruieren, da Koh Chang hauptsächlich aus dichtem Regenwald besteht und so die Rudel teils schwer auffindbar sind. Während den Jahren hat Tina zu vielen Hunden eine tolle Beziehung aufbauen können und die Streuner vertrauen ihr. Sie freuen sich, wenn die Frau mit Scooter und Futtersack um die Ecke fährt. Die Strassenhunde bekommen täglich Hundefutter damit sie nicht den herumliegenden Müll fressen müssen. Doch leider nicht alle Fälle sind mit Futter geben erledigt. Was Tina immer wieder für Fälle auf der Strasse antrifft ist nichts für schwache Nerven und verlangt viel von einem Tierliebhaber ab. Hunde mit schlimmen Wunden, verursacht durch Kämpfe oder Verkehrsunfälle, und solche mit schweren Krankheiten wie Tumore oder Blutparasiten, die zu einem qualvollen Tod führen. Hier arbeitet Tina eng mit der einzigen Tierärztin auf Koh Chang zusammen und mit Locals, die das Blasrohrschiessen beherrschen, um die Hunde wenn nötig zu betäuben und dann zu behandeln. Bei schwerwiegenden Fällen müssen die Hunde sogar auf's Festland gebracht werden um weitere Behandlungen durchführen zu können. Das Hauptziel von Tina und Happy Dogs Koh Chang ist klar: In der Gegenwart gegen das Leid der Hunde ankämpfen und gleichzeitig für die Zukunft die Population der Strassenhunde durch Kastrationen eindämmen. Verhindern, dass es immer mehr Hunde ohne zu Hause gibt. Kastration ist ein wichtiges Thema und Dank Tina und Happy Dogs Koh Chang konnten bereits über 1000 Hunde kastriert, gechipt und mit wichtigen Impfungen wie z.B. Tollwut versorgt werden. Nur dank Happy Dogs Koh Chang und mit Hilfe von vielen dringenden Spenden kann den Hunden hier geholfen werden.

Während unserer Zeit versuchen wir Tina und Happy Dogs Koh Chang zu unterstützen. Für einen Monat leben wir in einem schnuckeligen Häuschen, genannt Foster House, und kümmern uns um 14 Hunde. Die meisten Hunde sind Geschwister, die ihre Mutter bei einem tragischen Autounfall verloren haben, als sie ein paar Tage alt waren. Tina hat die Welpen gefunden und ihnen im Foster House ein tolles zu Hause auf Zeit geschenkt. Auf Zeit, weil für die mittlerweile 1-jährigen Hunde ein neues zu Hause gesucht wird, wo sie ein tolles Hundeleben mit viel Liebe und Geborgenheit leben möchten. Bis dahin sind wir und viele andere Volunteers vor und hoffentlich auch nach uns dafür zuständig, die Hunde zu versorgen und die nötige Geborgenheit zu schenken.

Unser Video spricht hier mehr als tausend Worte. Unglaublich tolle Hunde, die man einfach nur lieben muss!

Nach unserem Volunteer bei Tina wollen wir weiter helfen. Demnächst starten wir ein Crowdfunding (Spendensammlung) um Tina mit Happy Dogs Koh Chang weiter unterstützen zu können. Bleibe auf unserem Blog BITTE auf dem laufenden und hilf den Strassenhunden von Koh Chang.

Möchtest du bereits jetzt mehr über Happy Dogs Koh Chang erfahren? Bist du sogar bereit für eine kleine Spende? Folge Tina und Happy Dogs Koh Chang auf Facebook und sei informiert über die aktuellen Geschehnisse. Auf der Internetseite www.happydogskohchang.com findest du weitere interessante Infos. Die Strassenhunde von Koh Chang und Tina mit Happy Dogs Koh Chang danken es dir!

(für Grossansicht klicke auf das Bild)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0