Unsere Highlights in Bangkok

Brücke in Bangkok

Bangkok erkunden bedeutet für uns Schweiss, viele Tempel und lange Fussmärsche. Bangkok, die Hauptstadt von Thailand hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Wer kennt sie nicht, die berühmtberüchtigte Khao San Road, den Grand Palace oder den Wat Pho? In Bangkok kann man einige Tage verbringen ohne dass es langweilig wird. Wir haben drei volle Tage in Bangkok und zeigen dir hier, was in deinem Trip nach Bangkok auf keinen Fall fehlen darf.    

Khao San Road by Night

Wichtig, die Khao San Road musst du am Abend besuchen. Bars, Streetfood, Shopping, Massagen und gute Laune. Ein Essensstand und Kleiderstand reiht sich an den Anderen. Wir probieren leckeren Streetfood wie Pad Thai, Fleischspiesschen und gefüllte Teigtaschen bis zum Dessert wie Kokosnusseis. Wer Lust und die nötigen Nerven dazu hat darf auch mal in einen Skorpion, eine Heuschrecke oder Vogelspinne beissen.

An der Khao San Road gibt es viele Bars die um dich werben. Die grösste Konkurrenz ist hier der Nachbar. Wir setzen uns in eine Bar, gönnen uns ein Bierchen und schauen dem Treiben auf der Strasse zu.

Wir sind die Khao San Road auch mal am Tag abgelaufen. Man erkennt die Strasse fast nicht wieder, könnte auch ein netter Markt von nebenan sein.

Khao San Road by Night

Rambuttri Road by Night

Die Rambuttri Road ist gleich neben der Khao San Road und die ruhigere Version des Nachtlebens von Bangkok. Hier findest du mehr gemütliche Restaurants und ganz coole Bus-Bars. J

In Bangkok geht es auf Entdeckungstour. Da wir die überrissenen TukTuk-Preise nicht bezahlen wollen steuern wir unsere Ziele zu Fuss an. Es besteht die Möglichkeit eines von den zahlreichen Taxis in Bangkok zu nehmen (jedes zweite Auto ist ein Taxi) und so von Ort zu Ort zu kommen. Auch da ist Feilschen angesagt.

Damit ihr nicht vergebens loszieht beachtet, dass ihr gemessen gekleidet seid. Die Schultern müssen bedeckt sein und lange bzw. kniebedeckte Hosen/Röcke sind notwendig. Nicht bei jedem Tempel wird es genau gleich streng genommen. Wer jedoch nicht entsprechend gekleidet ist, muss bei einigen Tempeln vor dem Eingang die nötigen Kleidungsstücke kaufen oder damit rechnen, dass ihm der Eintritt verwehrt wird.

Wat Ratchanadda

Eine eher kleine Tempelanlage aber schön anzusehen ist der Wat Ratchanadda. Bereits hier ist der typische Baustil von Bangkok ersichtlich und wird sich in den anderen Tempeln wiederspiegeln. Eintritt ist hier frei es sei denn man will in das Gebäude rein, dann bezahlt man 50 Baht/Person.    

Wat Ratchanadda

Wat Saket - Golden Mount

Inmitten von Bangkok ragt der Golden Mount auf einem künstlich aufgeschütteten Berg in die Höhe. Wir steigen wieder mal Treppen bis wir oben ankommen. Das gute dabei ist, dass es in der Hälfte ein Restaurant hat mit einem leckeren Iced Cappuccino. Gestärkt und abgekühlt haben wir von ganz oben eine tolle Sicht über Bangkok. Nochmals ein Stock höher, auf dem Dach, ragt ein goldener Chedi in den Himmel. Für den Golden Mount wird ein Eintrittspreis von 50 Baht verlangt, was sich unserer Meinung nach auf jeden Fall lohnt.

Wat Pho

Wir kommen am Wat Pho an und stehen vor unserem persönlichen Highlight. Die Anlage ist riesig und bietet viele tolle Perspektiven auf verschiedene Chedis, Wächter am Toreingang, Buddha-Reihen und die Hauptattraktion, den liegenden Buddha. Wenn du alles sehen willst, nimmt die Anlage gut und gerne mal 1-2 Stunden in Anspruch. Wenn du den liegenden Buddha nicht findest so wie wir, vielleicht auch ein wenig länger. Wir möchten nicht das Satellitenbild sehen, wie wir durch die Anlage geirrt sind... Der Eintrittspreis beträgt hier 100 Baht/Person, wobei noch ein kleines kühles Wasser enthalten ist.

Wat Pho mit seinen Chedis
Wat Pho mit seinen Chedis
Buddha-Reihe im Wat Pho
Torwächter beim Wat Pho
liegende Buddha bei Wat Pho

Grand Palace

Der Grand Palace ist wahrscheinlich für viele die Hauptattraktion ihrer Bangkok-Reise. Da wir diesen bereits im Frühjahr 2017 besichtigt haben und das Eintrittsgeld mit 500 Baht/Person auch nicht ganz ohne ist, begnügen wir uns für dieses Mal mit dem Aussenhof.

Aussenhof vom Grand Palace

Wat Arun

Wir sind vom Pier 8 (Flussufer hinter dem Wat Pho) mit der Fähre für 4 Baht/Person über den Fluss Chao Phaya zum Wat Arun gelangt. Der Wat Arun erstrahlt in seinem neuen Glanz, da er bis im Frühjahr 2017 renoviert wurde. Bei unserer ersten Reise nach Bangkok war er in ein Gerüst eingehüllt und somit auch für uns etwas Neues.

Es ist faszinierend vor dieser grossen Stupa zu stehen und die Zeichnungen und die Details zu bestaunen. Leider darf man den Wat Arun über die Treppen nicht mehr bis nach oben besteigen, sodass die Aussicht einem verwehrt bleibt.  

Wat Arun
Wat Arun

Die beste Sicht auf den Wat Arun hat man unserer Meinung nach jedoch immer noch vom gegenüberliegenden Ufer, dem Pier 8. Wir sind bei Sonnenuntergang nochmals gekommen, wenn der Wat Arun beleuchtet wird und ein tolles Farbenspiel entsteht. 

Sunset Wat Arun

Central World und MBK-Center

Shopping-Fans und Schnäppchenjäger aufgepasst. Ausserhalb vom Zentrum Bangkoks öffnen zahlreiche Shopping-Malls von 10.00 – 22.00 Uhr ihre Tore. Wir haben das Central World und das MBK-Center besucht. Im Central World sind es eher Markenkleider und im MBK-Center Ramschläden mit ihren Schnäppchen wie T-Shirts, Hosen und Elektronik. Was hier echt oder ein Plagiat ist, muss jeder für sich entscheiden. Am besten erreichst du die Shopping-Malls vom Zentrum aus mit dem Taxi.

Lumphini Park

Ein echtes Highlight und eine tolle Abwechslung zum Trubel im Zentrum Bangkoks ist der Lumphini Park. Wer genügend Zeit hat und ein wenig Ruhe sucht, der ist hier genau richtig. Der Park wird auch von vielen Einheimischen besucht. Sei es zum Joggen, Biken oder sich mit Freunden und Familien zu treffen. Wir freuen uns über ein bisschen Natur und sogar Wildtiere wie Leguane und Schildkröten. Für Kinder ist ein grosser Spielplatz vorhanden. 

Lumphini Park in Bangkok
Wildlife im Lumphini Park in Bangkok
Leguan im Vordergrund mit einer Schildkrötenfamilie im Hintergrund auf dem Baumstamm.
Lumphini Park in Bangkok

...eine TukTuk-Fahrt

Der Lumphini Park ist nicht weit weg vom Central World und MBK-Center, sodass wir uns für diese kurze Strecke ein TukTuk gönnen. Die Fahrt auf diesen Dingern macht schon echt Spass und gehört zu Bangkok einfach auch dazu. J 

 

Sieh dir hier unser Video "Weltreise 04 - Thailand Sightseeing Bangkok" an

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Hene (Mittwoch, 03 Januar 2018 20:18)

    Hey Core cooles Video !
    Ha gseh hesch neui Flip Flops �
    Liebs Grüessli us dr störmische ��
    Hene & Rahi

  • #2

    fernwehfieber (Samstag, 06 Januar 2018 18:13)

    Hallo Hene
    Merci, ja zwangsweise gab es neue FlipFlops. ;-)